MC2012SE
Willkommen!
Um bei uns mitzuspielen, registriere dich bitte zuerst im Forum. Ansonsten kannst du dich einfach einloggen.
Internet Explorer
Internet Explorer wird nicht unterstützt. Bitte wechsel zu einem moderneren Browser.

Home


Willkommen im Wiki!

Dieses Wiki wurde 2022 ins Leben gerufen um unser Wissen, sowie auch einiges an Geschichte zu „konservieren“. Wir erweitern das Wiki stetig mit neuen Inhalten, sodass sich ein vorbeischauen immer mal wieder lohnt. Wir haben das Ganze an sich in viele verschiedene Bereiche rund um unser Projekt gegliedert. Was im jeweiligen Bereich zu finden ist kannst du Links in der Sidebar sehen. Eine Timeline mit den entsprechenden Ereignissen findest du hier.

Fehler gefunden?

Solltest du Fehler finden, so kannst du uns diese gern über die im Impressum hinterlegte E-Mailaddresse melden. Benutze als Betreff am besten etwas wie "Fehler xyz im Wiki von MC2012SE".

Unsere Welt als drehender Globus

Grobe Fakten zum Projekt:
- Gegründet im Frühjahr 2012
- Über 10.000 Stunden Spielzeit
- Über 10 Länder
- Über 20 Städte und Dörfer
- Über 30 verschiedene Biome
- Rund 40.000 Blöcke große Welt


Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
172

Europangea


Fläche: X
Lage: Zentral
Klimazonen: Subpolare Zone, Gemäßigte Zone, Subtropische Zone
Biome: Grasland, Heideland, Laubwald, Birkenwald, Nadelwald, Buschland, Sumpf
Inseln: Vynland, Sødor, Svendborg Islands, Thaneburg, Ozbørg
Länder: Almatien, Dakenien, Eurion, Helvetien, Nørdland, Pawelland, Syderlanden, Tiflesien, Zaragon

Europangea (angelehnt an Europa und den Ur-Kontinent Pangea) spiegelt das moderne Europa gepaart mit einigen Elementen des alten Europas wieder. Der Kontinent vereint viele unterschiedliche Landschaftstypen unter einem Dach. Von den Flachländern der Nord- und Ostseeküste wie man sie aus Deutschland und Polen kennt, bis hin zu den Alpen und dem Ural sind viele vertraute Elemente zu finden.

Besonderheiten

Bedingt durch seine Historie bietet der Kontinent einige Besonderheiten. So ist zum Beispiel Eulenstadt, welches den Zentralen Dreh- und Angelpunkt der Karte darstellt, derart groß das es einen guten Teil des Kontinents bedeckt. Soetwas gibt es aber tatsächlich nur einmal auf der Karte.

Inseln

Da auch Europangea recht groß ist, zählen einige Inseln zu diesem Kontinent hinzu.

Vynland

Vynland ist eine mittelgroße Insel Nordwestlich des Kontinents. Sie hat eine relativ markante Form und ist wiedererwarten ein Teil Europangeas. Diese Insel beherbergt neben einigen sehr interessanten Landschaften auch die Hauptstadt ​Nørdlands: Svendborg. Aber auch zwei kleine Dörfer mit den Namen Nordhavn und Darkholm befinden sich auf ihr. Die Insel ist per Schiff und Bahn erreichbar.

Sødor

Sødor ist die größte Insel des vier Insel Staats ​Nørdland. Sie liegt östlich von Vynland. Die Insel besteht zum Größtenteil aus Waldgebieten, Landwirtschaftsflächen sowie Hügeln und Gebirgen. Sie Umfasst neben dem für die Gemäßigte Zone üblichen Mischwald auch enige größere Nadelwald Gebiete. Die Insel ist ebenfalls Heimat der Kleinstadt Hillister welche per Bahn und Schiff erreichbar ist.

Thaneburg

Thaneburg liegt südlich von Sødor und gehört wie die zwei Inseln zuvor zum Staat ​Nørdland. Die Insel ist im Vergleich recht klein, sogar ein wenig kleiner als die Insel Norramby. Sie ist die Heimat eines kleinen Dorfes sowie eines Schlosses. Die Landschaft ist einfach gehalten, ein Wald, ein paar klippen und ein Bachlauf. Trotz alle dem gibt es einiges zu entdecken. Im Gegensatz zu Norramby ist Thaneburg allerdings nur per Schiff zu erreichen.

Svendborg Islands

Die Svendborg Islands sind eine kleine aus zwei Inseln bestehende Inselgruppe im Norden. Sie sind als eigenständige Kolonie gegründet worden. Inzwischen gehören sie aber zum Staat Nørdland. Die Svendborg Islands sind für ihre wirklich sehr überschaubare größe recht dicht bebaut und werden gern von Touristen besucht.


Last edited by:
Sharky009vor ungefähr 1 Monat
42

​Nørdland


Karte hier öffnen 🔗

Kontinent: Europangea
Städte: Hillister, Svendborg
Dörfer: Nordhavn, Darkholm
Initiator: C118
Mitwirkende: Sharky009, Moonlith

Nørdland ist ein Land, aus den drei Inseln Vynland, Sødor und Thaneburg bestehend, welches durch seine für die meisten Länder unübliche Splitterung auffällt. Es entstand einst aus einer Stadt mit dem Namen Svendborg. Svendborg war die erste Stadt welche in einer noch recht leeren gegend dahin vegitierte. Erst im laufe der Zeit kamen verschiedene andere Dörfer und auch Städte um Svendborg herum hinzu. Da diese meist aber auch recht überschaubar waren, wurde beschlossen sich zu einem großen Land zusammenzuschließen. Dieses Land bekam dann durch seine recht nördliche Lage seinen Namen.

Nørdland ist zwar an sich nicht das älteste Land auf dem Server, enthält aber wohl die älteste und am häufigsten umgebaute Kleinstadt, nämlich Svendborg. Neben Svendborg findet sich auch Hillister, welches die dritt älteste Stadt darstellt, in diesem Land. Somit ist Nørdland historisch von großer Bedeutung für unsere Welt.


Last edited by:
Sharky009Vor 3 Monaten
16

Svendborg


Land: Nørdland
Bezirke:Stadtzentrum, Nordstadt, Weststadt, Oststadt, Südstadt, Hafen
Hausanzahl: ca. 110
Initiator: C118
Mitwirkende: Sharky009

Svendborg ist die Hauptstadt von Sodor und zugleich die Landeshauptstadt von ​Nørdland. Sie ist die größte und ebfalls die einzige Stadt im ganzen Staat. Svendborg hat seine Anfänge noch vor der Gründungszeit des Servers als es als Map unseres Teammitglieds C118 startete. Ursprünglich wurde es am Rand einer Wüste gebaut und war von Wäldern und einem Dschungel umsäumt. Als jedoch 2013 die neue Stadt Owlcity hinzu kam wurde es auch für Svendborg Zeit seinen Standort zu wechseln und so liegt es heute auf einer Insel zwischen Europangea und watanura. Auch die gegebenheiten um die Stadt haben sich somit sehr verändert und man sieht nichts mehr von der ursprünglichen Lage. Natürlich hat sich nicht nur das drum herum stark verändert, auch die Stadt an sich wurde über die Jahre hinweg immer wieder modernisiert und angepasst und ist somit erst zu dem Ort geworden der sie heute ist. Trotz allen Änderungen ist die Stadt immer noch vom Stil der 2012er Minecraft Jahre geprägt.

Bezirke

Stadtzentrum

Das Stadtzentrum ist in Svendborg nicht ganz so Zentral wie man es vermuten mag, es schließt direkt an das Holzfällerviertel an und ist an sich auch nicht sehr groß. Dafür umfasst es einige der wichtigstens Gebäude so wie viele Gebäude aus der Gründungszeit im Jahr 2012.

Nordstadt

Die Nordstadt ist neben der Westadt einer der größten Stadtteile, sie umfasst viele Wohngebiete sowie einige Länderein. An ihrer Grenze in Richtung Wald findet sich der Beginn der ehemaligen Svendburger Stadtmauer.

Weststadt

Svendborgs Weststadt beginnt am Friedhof und umfasst so neben der Nordstadt ein relativ großes Gebiet. In der Weststadt gibt es neben dem Friedhof auch die Stadtmauer sowie einige Ländereien zu entdecken.

Oststadt

Die Oststadt Svendborgs ist überschaubar, sie umfasst ein sehr kleines Wohngebiet, den Landschaftspark - Ost sowie die Stadthalle. Sie markiert hier ebenfalls das Ende Svendborgs.

Holzfällerviertel \ Südstadt

Das Holzfällerviertel zählte im alten Svendborg zum Stadtkern, das wiederum war den anfängen geschuldet. Es wurde dann jedoch im laufe der Zeit an den Südzipfel der Stadt verdrängt. So bildet es das südliche Ende der Stadt und hat auch so einige Dinge die es zu entdecken gilt.

Hafen

Sehenswürdigkeiten

Leviathanfälle

Die Leviathanfälle sind eine Künstlich angelegte Wasserfallanlage. Sie ersetzen damit einen damals natürlich vorkommenden Wasserfall.

Herrenhaus

Das Herrenhaus ist wie der Name es ja schon sagt das ehemalige Haus der Stadtherren von Hillister. Es ist sehr pompös, edel und auch eines der größten Gebäude welches die kleine Stadt zu bieten hat. Das Haus liegt bewusst auf dem höchsten Punkt der Stadt und symbolisiert somit die Machtstellung welche Stadtherren damals noch inne hatten. Heutzutage ist es freizugänglich und kann von jedem besichtigt werden.

Hillsteinerhöhle

Unter der Stadt findet man neben einigen anderen mistiriösen dingen die es selbst zu entdecken gilt auch eine Tropfsteinhöhle. Diese erstreckt sich über eine nicht zu unterschätzende Fläche und bietet einige schöne Fotomotive.

Burg Hillister

Benannt nach der Stadt vor welcher sie liegt ist eine kleine Burganlage aus den frühen Anfängen des Mittelalters. Sie ist schon rechtt lange verlassen und hat ihre Aufgaben an das Herrenhaus übertragen. Somit stand die Burganlage lange leer und war ungenutzt. Das änderte man erst in der Neuzeit, denn in dieser Zeit wurde die Burganlage nach dem historischem Vorbild restauriert und steht wieder Besuchern und Vereinen zur Verfügung.


Last edited by:
Sharky009Vor 3 Monaten
4

Hillister


Land: Nørdland
Bezirke: Zentrum, Ring 1, Ring 2, Hafen, Farmlands
Hausanzahl: ca. 120
Initiator: Sharky009
Mitwirkende: Scotterman, C118

Hillister (Benannt nach Benedikt van Hill, einem alten Fürsten) ist eine Kleinstadt, auf der Insel Sødor, welche in ihrem Stil zum Teil an deutsche und österreichische Kleinstädte anlehnt. Sie entstand aus der Grundidee einer kleinen Karte welche wir 2013 für einige Monate nutzten. Hillister beherbergt mehrere kleine Gebäude, welche zu 90% auf dem Gebirgsteil liegen. Diese sind auf stehen auf Terrassen und sollten somit möglichst gut vor Monstern geschützt sein. Hillister ist einer der ältesten Orte auf diesem Server. Seine Geschichte reicht zurück bis in das Jahr 2014. In diesem Jahr wurde beschlossen die alte 2013er Karte an sich zwar nicht mehr zurückzuholen, aber aus ihr ein Schematic zu machen und dieses dann entsprechend in die aktuelle Karte einzubinden. Daraus entstand dann Hillister, welches von sehr steilen, eher Vanilla (1.3.2) geprägten, Bergen dominiert war. Das haben wir erst 2024 grundlegend geändert und das Terrain an den rest des Servers angepasst.

Sehenswürdigkeiten

Leviathanfälle

Die Leviathanfälle sind eine Künstlich angelegte Wasserfallanlage. Sie ersetzen damit einen damals natürlich vorkommenden Wasserfall.

Herrenhaus

Das Herrenhaus ist wie der Name es ja schon sagt das ehemalige Haus der Stadtherren von Hillister. Es ist sehr pompös, edel und auch eines der größten Gebäude welches die kleine Stadt zu bieten hat. Das Haus liegt bewusst auf dem höchsten Punkt der Stadt und symbolisiert somit die Machtstellung welche Stadtherren damals noch inne hatten. Heutzutage ist es freizugänglich und kann von jedem besichtigt werden.

Hillsteinerhöhle

Unter der Stadt findet man neben einigen anderen mistiriösen dingen die es selbst zu entdecken gilt auch eine Tropfsteinhöhle. Diese erstreckt sich über eine nicht zu unterschätzende Fläche und bietet einige schöne Fotomotive.

Burg Hillister

Benannt nach der Stadt vor welcher sie liegt ist eine kleine Burganlage aus den frühen Anfängen des Mittelalters. Sie ist schon rechtt lange verlassen und hat ihre Aufgaben an das Herrenhaus übertragen. Somit stand die Burganlage lange leer und war ungenutzt. Das änderte man erst in der Neuzeit, denn in dieser Zeit wurde die Burganlage nach dem historischem Vorbild restauriert und steht wieder Besuchern und Vereinen zur Verfügung.


Last edited by:
Sharky009Vor 3 Monaten
14

Eulenstadt


Land: Syderlanden
Bezirke: Altstadt, Westwood, Eisenstadt, Frenchtown, Downtown
Hausanzahl: über 1000
Initiator: Scottterman
Mitwirkende: Sharky009, C118

Eulenstadt ist das große wirtschaftliche Zentrum Europangeas, aber nicht nur dessen, auch global spielt diese Stadt eine wichtige Rolle für das Funktionieren der Wirtschaft. Sie liegt zentral und ist verkehrstechnisch sehr gut mit den anderen Ländern vernetzt. Die Stadt stellt allein durch ihre Größe ein kulturelles Zentrum Europangeas und der umliegenden Inseln dar.
Als zweite ins Leben gerufene Stadt des Servers existiert Owlcity schon seit den Anfangsjahren. Sie wuchs immer weiter, wurde modernisiert und hat auch so manche Attacke überlebt. Wenn man unseren Server besucht, so ist sie auch die erste, welche man auf seiner Reise durch unsere Welt durchqueren muss.

Bezirke

Westwood

Westwood ist neben Eulenstadt einer der älteren Bezirke. Er wurde mehrmals neu konzipiert bevor er zu dem wurde was er heute ist. Westwood befindet sich am südwestlichen Ende der Stadt und ist stilmäßig ein wenig dem Stadtrand des Spiels Grand Theft Auto V nachempfunden. In Westwood gibt es somit auch einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Altstadt

Die Altstadt stellt den ehemaligen Kern von Eulenstadt dar und bietet die meiste Geschichte. Früher einmal als komplett anderer Bezirk geplant bietet die Altstadt heute einen wunderschönen Bezirk mit vielen Fasetten und vielen alten und sehenswerten Gebäuden. Fachwerk ist das Wort was die Altstadt am besten beschreibt, aber auch teilweise ein leichter Hang zum Gigantismus ist in einigen Bauwerken zu erkennen. Die Altstadt ist zudem der Ort an welchem man spawnt sobald man den Server betritt.

Sehenswürdigkeiten

Amtsgericht

Kathedrale der Eulen

Gronkh Ehrenmal

Eisenstadt

Eisenstadt ist ein Stadtbezirk welcher in die Verwaltungszuständigkeit von Eulenstadt gehört, aber dennoch als eigenständiger Bezirk agiert. Er besitzt im Gegensatzz wegen eben diesem Fakt kein eigenes Rathaus oder andere Verwaltungsgebäude. Dieser Bezirk beheimatet einen großen Teil der Industrie von Owlcity und ist eigentlich kein Bezirk den man Touristen so wirklich zeigen wollen würde. Er liegt am Südende der Stadt und markiert hier den Übergang in die Voederlanden.

Frenchtown

TODO

Metrocity

Metrocity ist quasi das Downtown von Owlcity, es ist auch der neueste Bezirk der Stadt welcher als letzter Bauabschnitt entstand. Neben seiner faszinierenden Skyline bietet Metrocity auch Verkehrsinteressierten einiges. So beinhaltet dieser Bezirk unter anderem die Central Station, welche eigentlich so gut wie alle Bahnlinien bündelt.

Sehenswürdigkeiten

Amtsgericht

Kathedrale der Eulen

Gronkh Ehrenmal

Entstehungszeit: Mitte 2013- heute

Land: Nørdland
Kontinent: Europangea
Bezirke: Mitte, Terassenring, Farmlands
Hausanzahl: ca. 120
Verkehrsanbindung: Interregio: IR1




Last edited by:
Sharky009Vor 3 Monaten
8

Aldura


Beschreibung

In Aldura ist Südamerika Programm. Großer Reichtum an unberührten Tropenwäldern, extrem abgelegene Regionen mit Völkern die noch völlig fremd sind und eine große Tempelstraße im westlichen Andengebiet, das sich abnehmend bis in die Jacaranda-Wälder fortsetzt. Im Süden finden sich teilweise über 10.000 Jahre alte Zivilisationsspuren. Noch weiter südlich, abseits des Dschungels, modernere Infrastruktur samt eines Hafens. Diese ist über eine zentrale Bahnlinie von Watanura (Nordamerika) aus angebunden.

Aldura ist überwiegend tropisch geprägt mit weit ausgedehnten und sehr artenreichen Urwäldern und einer Vielzahl von Flüssen, die die Lebensadern für sehr große Sumpf- und Mangrovengebiete bilden werden. Ein Teil der Flüsse wird über die Tafelberglandschaften im Nordosten des Kontinents gespeist, die denen in Venezuela nachempfunden sind. Als Anspielung an den Film „Oben“ werden dort auch zahlreiche Wasserfälle, darunter der höchste unserer Welt vorkommen (Reales Beispiel: Roraima Tepui und der Salto Angel Wasserfall; ca. 2800 m hoch), sowie Tafelberg-Mikrobiome. Diese bestehen hauptsächlich aus Wiesen und Büschen, welche aber wie alles in dieser Tropenregion nur hier in der Form so vorkommen wird. Der andere Teil der Flüsse wird über ein den Anden ähnliches Gebirge im Westen des Kontinents gespeist. Darüber hinaus wird ein Supervulkan im mittleren Norden des Dschungels diesen über die großen Ströme mit Nährstoffen versorgen.

Weiter Richtung Süden geht die Landschaft in trockenere und mildere Zonen über, die aus subtropischen Wäldern bestehen und auch violette Jacaranda-Wälder enthalten. Im Anschluss daran folgt eine recht trockene Pampa-Landschaft mit weiten Wiesen und Buschlandschaften. Eine gemäßigte Zone mit Südbaum- und Araukarienwäldern, sowie einige Tundralandschaften in höheren Bergregionen, ergeben die Südspitze Alduras.

Inseln

Aldura könnte auch Kontinent der Inseln heißen, denn davon gibt es dort ziemlich viele.

Sanchéz-Inseln

Dieses tropische Inselparadies befindet sich zwischen den beiden Kontinenten Watanura und Aldura. Dieses ist aus vielen Atollen und einigen aktiven und inaktiven Vulkaninseln zusammengesetzt. Es eignet sich perfekt als Urlaubsparadies, in Anlehnung an Grand Theft Auto V auch als exorbitant reiche Steueroase unserer Welt. An Luxus und schöner Natur und Artenreichtum über und unter Wasser fehlt es hier nicht.

Aldura Übersicht

Entstehungszeit: Mitte 2020 - heute

Fläche: X
Lage: Südwestlich
Klimazone(n): Subtropisch, Tropisch, Trockengemäßigt, Kaltgemäßigt
Biome: Halbwüste, Prärie, Dschungelrand, Dschungel, Sumpf, Mangroven Wald, Grasland, Jakaranda Wald, Borealer Wald, Alpine Tundra
Inseln: X
Länder: X

Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
24

Watanura


Beschreibung

Watanura, was ungefähr so viel bedeutet wie Land des Wassers, wirkt flächenmäßig zwar relativ groß, das liegt aber hauptsächlich an den vielen zum Teil recht großen Seen, sowie zahlreichen Buchten. Von Aldura (Südmamerika) aus beginnend geht die Landschaft zunehmend in trockenere Wälder und darauf folgend in eine Wiesen- und Halbwüstenlandschaft über, welche zunehmend durch bizarre Mesalandschaften geprägt ist.

Im südlichen Bereich ist die Landschaft sehr trocken, was durch eine Barriere aus verschneiten Bergen im Osten und Norden der Halbwüste und rötlichen Wüste begünstigt wird. Diese bestehen aus zerklüfteten und sehr beindruckenden Mesa-Landschaften die in größere mehrstufige Plateus übergehen, durch die mehrere Canyons laufen. Im südlicheren Bereich läuft in Ahnlehnung an das Original ein Colorado-River durch einen Grand Canyon mit einem Staudamm in Anlehnung an den Hoover Dam. Im nödlicheren Wüstenteil gibt es einen extrem trockenen Talkessel, der dem Death Valley nachempfunden ist und eine große Salzpfanne/Salzsee enthält.

Im Norden und mittleren Westen geht die Halbwüstenvegetation in eine weit ausgedehnte und nur leicht hügelige Prärielandschaft über. Diese druchquert ein großer Fluss mit ufernahen, buschdominierten Landschaften. In Richtung der großen Seen und Svendborg mischt sich die weite Prärie zunehmend mit Busch- und Waldgebieten, welche später in gemäßigte Mischwälder übergehen.

Ganz im Westen des Kontinents bis hoch zu einem erloschenem Vulkan im mittleren Norden finden sich große Mammutbaumwälder. Zum mittleren Westen hin sind diese mit Buschlandschaften weich von der Prärie abgetrennt. Dieses Gebiet ist mit Ausnahmen überwiegend unter Schutz gestellt worden.

Im mittleren und höheren Norden Watanuras befinden sich die großen Seen, von denen der größte die doppelte Größe der Svendborg Hauptinsel hat. Diese sind so groß, dass man sich vorkommt als wäre man an einem Ozean, da man das andere Ufer nicht sieht. Sie werden über Zuflüsse aus dem hohen Norden gespeist, befinden sich auf flachen Plateaus und laufen jeweils in den nächsten See über Wasserfälle ab. Die Seen sind nicht nur namensgebend für den Kontinent sondern auch ein idealer Ort um südlich davon neue Siedlungen zu gründen.

Nach Norden zuhnehmend gehen die gemäßigten Waldgebiete in einen kaltgemäßigten borealen Nadelwald über. Im gleichen Gebiet befinden sich auch an den nördlichen Ausläufern des westlichen Gebirges Bergtundren und kalte Hochmoore und Sumpfgebiete. Je weiter man nach Norden schaut, desto schroffer und unwirtlicher wird die Landschaft mit steinigen Kiesstränden und messerscharfen Klippen und Felsen, die vor der Nordküste aus dem Wasser ragen und diese praktisch unschiffbar machen. Auf den vorgelagerten großen Inseln geht die Landschaft allmählich in die kälteren Gefilde über.

Aldura Übersicht

Entstehungszeit: Mitte 2020 - heute

Fläche: X
Lage: Nordwestlich
Klimazone(n): Subpolar, Gemäßigt, Trockengemäßigt, Kaltgemäßigt, Trocken
Biome: Wüste, Halbwüste, Prärie, Sumpf, Wald, Grasland, Borealer Wald, Alpine Tundra, Canyons
Länder: X


Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
22

Vanaheim


Beschreibung

Vanaheim ist ein Kontinent bestehend aus verschiedenen Winterlichen und Arktischen Biomen.

Aldura Übersicht

Entstehungszeit: Mitte 2022 - heute

Fläche: X
Lage: Nördlich

Klimazone(n): Polar, Subpolar

Biome: Nadelwälder, Arktische Tundra
Länder: Christmas Country, Esland




Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
11

Timeline


In dieser Timeline möchten wir stichpunktartig die Entwicklung des Projektes veranschaulichen. Sie ist gleichzeitig so eine Art Changelog. Wir nutzen in dieser Timeline verschiedene Farben um einige Ereignisse selbst zu bewerten. So steht Rot für ein negatives, Grün für ein positives und gelb für ein recht neutrales Ereignis. Ist etwas Fett gedruckt, so erachteten wir das als wichtiges Ereignis welches eine Richtung bestimmt oder ein Umdenken erzeugt hat.

Hinweis: Derzeit ist die Timeline noch unvollständig, wir arbeiten daran das zu ändern.

2012

 

Februar: Beginn von Svendborg im Singleplayer bei C118

März:

Start des Multiplayer Servers mit der Karte von C118 auf Minecraft 1.2.4
  Scotterman ist dem Server beigetreten
  Bau der Kirche
April:
Baubeginn Eulenstadt im Singleplayer bei Scotterman
Mai:
Bau der Brauerei
August:
Bau des Super Nova 5 Hotels
September: Update auf Minecraft 1.3
  Bau des Chrysler Buildings
  Entstehung des unendlichen Kaktus
Oktober: Update auf Minecraft 1.4
  Abriss des unendlichen Kaktus
Dezember: Wechsel auf die Bergmap
 

 

Im Gründungsjahr des Servers passierte mit ziemlicher Sicherheit das meiste in seiner ganzen Geschichte. Dennoch waren auch die folgenden Jahre wie das kommende 2013 nicht minder interessant.

 

Januar: Auf die Karte von Scotterman gewechselt
  Verschiedene Dörfer gegründet und Hauptstadt ausgebaut
März: Die große Zerstörung
  Wiederaufbau nach der großen Zerstörung
Juni: Update auf Minecraft 1.5
  Melovillage gegründet
Juli:
Update auf Minecraft 1.6
November:

Update auf Minecraft 1.7

2013 

 

Auch in diesem Jahr passierte eine Menge. Zwar nicht ganz so viel wie in 2012, aber wesentlich mehr als im nun folgenden Jahr. Als recht essentiell sehen wir hier den Kartenwechsel auf die Stadtkarte von Scotterman an. Dieser Wechsel führte auch zu einem Umdenken. Statt alles recht wahllos in Rastern zu bauen, gab es nun erstmals den Plan eine richtige Stadt mit ihrer entsprechenden Infrastruktur und Umgebung zu errichten. Das sollte sich später noch als schwieriger herrausstellen als es eigentlich sein sollte.

 

 

2014

Mai: Hillister gegründet
August:
Bau der Svendborg Islands
Oktober: Update auf Minecraft 1.8
November
Verkauf des Spiels an Microsoft

 


Der Jahreswechsel zu 2015 brachte, durch den Verkaf an Microsoft eine kleine Flaute mit sich und so kam es das 2015 ersteinmal kaum etwas passierte und das ganze Projekt drohte einzuschlafen. Doch das änderte sich natürlich wieder. Ich meine es wäre auch etwas seltsam wenn die Geschichte hier schon zuende wäre oder nicht?

 

   

2015

 

2015 war für uns etwas ungewöhnlich, so gab es nämlich nach dem Verkauf an Microsoft plötzlich nicht mehr jedes Jahr ein Update. Da kamen bei uns einige Zweifel auf ob Minecraft wirklich noch fortbestehen wird. Gott sei Dank war diese Angst Anfang 2016 wieder in eine weite Ferne gerückt als Minecraft 1.9 erschien.

 

2016

 
Februar: Update auf Minecraft 1.9
Juni:
Hillister aufgegeben
Juli
Update auf Minecraft 1.10
Dezember
Update auf Minecraft 1.11
 

 

 

 

 
Juli: Update auf Minecraft 1.12
 2017

 


2018

 
September: Update auf Minecraft 1.13
  Erste "Steinpest" durch Minecraft 1.13
  Bereinigung der "Steinpest"
  Eulenstädter Altstadt Umbau begonnen
Dezember:
Abschluss der "Steinpest" Bereinigung (Hoffentlich)
  Abschluss des Eulenstädter Altstadt Umbaus
 

 

   

 

 
Mai: Update auf Minecraft 1.14
Dezember:
Update auf Minecraft 1.15
 2019

 

 

 

2020

Juli: Update auf Minecraft 1.16

 

 

 

 

 2021

 

 

 

2022

 
Februar: Von Vanilla auf Modded Minecraft umgestellt
Juni:
Datenverlust durch Mod Fehler
September:
Svendborg Islands wieder eingefügt
Dezember:
Beginn der Arbeiten an einer neuen Karte
  Beseitigung der letzten Reste vom Datenverlust
  Svendborgs Stadthalle wieder eingefügt
 

 

2022 stellte sich trotz aller Widrigkeiten als Jahr heraus in welchem wir viel erreichen konnten. Wir haben viele Pläne angelegt welche uns 2023 und sogar 2024 begleiten werden.

 

 
Januar: Bahnstation "Kraftwerk Nord" und "Stahlwerk" in Eulenstadt abgerissen
  Neues Stadtgebiet "Eulenstadt - Bentholz" angelegt
  Leuchturm "Lonley Sand" bei Sødor fertiggestellt
  Bedrocktower in Svendborg modernisiert
  Bahnstationen in Eulenstadt eingerichtet
  Amtsgericht in Eulenstadt errichtet
Februar:
Update auf Minecraft 1.18
  Gebirge am westlichen Rand von Svendborg gebaut
März:
Update auf Minecraft 1.19
  Beginn des Umbaus von Svendborg
April:
Altbauwerke in Svendborg eingebaut
Mai:
Erlebnis Bauernhof in Svendborg gebaut
Juni:
Expopark in Svendborg gebaut
August:
Environmental entfernt (Mod)
Dezember: Terraforming für Hillister
  Oshain und Norramby zu neuer Insel verschmolzen
  Sødor in Vynland umbenannt
  Hillister auf neuer Insel eingefügt
 2023

 

   

2024

Januar: Neue Insel "Sødor" genannt
April
Mods auf neue Versionen aktualisiert
  Mods: Let's do Bakery, Let's do Vinery, Let's do Candlelight, Let's do Beachparty, Let's do Meadow, Famers Delight, Cultural Delight (FD Addon), Macaw's Trapdoors und Macaw's Paintings hinzugefügt.
  Ausbau der Ländlichen Regionen
  Alpen modernisiert
  Pam's Harvest Craft, Atmospheric, Upgrade Aquatic und Biomes o'Plenty entfernt
 Mai: Hillister grundlegend umgebaut und modernisiert
Juni:
Watanura fertiggestellt
Juni:
Svendborg fertiggestellt
September:
Update auf Minecraft 1.20

 

 

Hier bist du nun tatsächlich im aktuellen Jahr angekommen. Aber keine Sorge, es geht natürlich immer weiter. Es gibt noch so viele Geschichten zu erzählen und Orte zu errichten, in welchen diese spielen. Ein Ende scheint bisher nicht in Sicht zu sein. Also bleib gern am Ball und schau ab und an mal wieder hier vorbei.
 


Last edited by:
Sharky009Vor 19 Tagen
29

Die große Zerstörung


Anfang des Jahres 2013 wurden wir leider Zeuge der Zerstörungswut einiger Menschen. Ein neuer Spieler welcher sich durch eine Lücke Rechte erschlichen hatte, zerstörte einen Großteil der Hauptstadt. Warum er das tat und welche Motivation dahinter stand ist uns bis heute unklar. Wir waren einfach nur sehr fassungslos und traurig über einen solchen Rückschlag. Wir sind wirklich froh das uns das nicht den kompletten Mut genommen hat und wir durch einen alten Stand der Karte nochmal neu starten konnten (Backups haben wir damals nicht gemacht).

Bilder sprechen mehr als Worte...


Und so sieht es heute dort aus...

Was lernt man daraus? Backups sind wichtig. Trotz all dieser wiedrigkeiten haben wir die Stadt wie man ja sieht am Ende wieder aufgebaut.


Last edited by:
Sharky009Vor 3 Monaten
11

Der Datenverlust


Was ist passiert?

2022 ist insgesamt kein schönes Jahr, auch nicht für uns. Durch einen Fehler in einer Modifikation haben wir über 4 Wochen Fortschritt verloren.

Wie ist es passiert?

Durch eine nicht näher benannte Modifikation auf Forge basis ist der Server mehrmals abgestürtzt, das an sich ist nicht das Schlimme. Denn normalerweise speichert Minecraft circa jede Minute die geladenen Chunks. Das Problem ging aber soweit, dass eben diese nicht gepeichert wurden. Wir konnten das Ganze über eine Backtrace nachverfolgen und die entsprechende Modifikation beseitigen. Der Schaden bleibt aber leider erhalten.

Hätte man das verhindern können?

Leider ein eindeutiges Nein. Die Modifikation funktionierte Monatelang ohne Probleme. Es war schlichtweg nicht absehbar. Auch Backups bringen hier nichts, da ja nichts gespeichert wurde.

Was ist alles verloren gegangen?

Ich denke hier reichen die Bilder und eine Liste aus:

  • Kreidebuchtinsel samt Bahnhof und Seilbahnstation
  • Eisenbahnbrücke und der Tunnel vom Kreidefelsen zur Insel
  • Erweiterung der Hafenkante des Hafens Svendborg
  • Leuchtturm am Hafen Svendborg
  • Denkmalstatue in der Bucht vor Svendborg samt der aufgeschütteten Insel
  • Erdhügel am Ende der ehem. Eisenbahnholzbrücke in Svendborg
  • Hotel in Westwood
  • Stege am Strand von Westwood
  • Diverse kleinere Arbeiten an Ulfsted


Last edited by:
Sharky009Vor 3 Monaten
10

Mitspielen


Für den Server nutzen wir bekanntlich Modifikationen, diese basieren bei uns alle auf Minecraft (1.19.2) und Forge in Version 43.2.0. Nebst den Mods kommen ebenfalls der Kosmetik wegen einige Ressourcen Pakete zum Einsatz. Was alles genau findet sich hier in der unteren Auflistung. Zu beachten ist hierbei, dass genau die Version genutzt wird welche auch angegeben wurde. Wird das nicht gemacht, so kann ein Beitritt zum Spiel unmöglich werden oder aber später Fehler in Form von Abstürzen oder Grafikglitches entstehen. Hast du noch einen Mod Vorschlag welcher das Spielerlebnis verbessern kann oder ist eine unserer Beschreibungen fehlerhaft? Dann zögere nicht und kontaktier uns gern mit deinem Vorschlag oder deiner Verbesserung!

Modifikationen (Mods)

Mods müssen zwingend in der hier angegebenen Version benutzt werden, es sei denn sie sind optional. Tut man das nicht, ist ein Verbinden mit dem Server nicht möglich.

Name                         
Beschreibung
Status
Version
Abhängigkeiten

Oh The Biomes You'll Go

Diese Mod ist recht vielseitig, sie bindet neue Biome ein und fügt eine Vielzahl neuer Blöcke ein. Auch einige andere nette Features sind enthalten. Benötigt 2.0.0.13 TerraBlender

Biomes O' Plenty

Diese Mod tut im Grunde das selbe wie Oh The Biomes You'll Go und war auch sicherlich eines der Vorbilder für dieses. Dennoch gibt es hier einige erwähnenswerte Unterschiede. Zum einen versucht diese Mod viele in Minecraft enthaltene Blöcke zu nutzen und sie bringt einige Biome mit welche in Oh The Biomes You'll Go noch fehlen. Benötigt 17.1.1.162 TerraBlender

Quark

Die Quark Mod erweitert Minecraft um viele nützliche und auch teilweise fehlende Dinge wie zum Beispiel Vertikale Stufen. Benötigt 3.4-397 AutoRegLib

AmbientSounds

Diese kleine Mod fügt neue Geräusche und andere Atmosphäreneffekte in das Spiel ein und wird wärmstens für das Spielen bei uns empfohlen. Sie ist aber nicht essentiell und kann auch bei Bedarf einfach entfernt oder weggelassen werden.

Abhängigkeiten: CreativeCore
Download: AmbientSounds, CreativeCore

Pam's HarvestCraft 2 - Food Core

Diese Mod bildet den Kern für die zwei Nachfolgenden und bringt zudem viele Rezepte und Gerichte mit sich. Der Download findet sich hier: Pam's HarvestCraft 2 - Food Core

XXVI's Icicle Caves

Dieses Paket modifiziert die Erscheinung von Tropfsteinen unter Wasser. Diese haben dort eine Eisartige Textur. Der Download findet sich hier:XXVI's Icicle Caves

Pam's HarvestCraft 2 - Crops

Diese Mod bringt viele Feldfrüchte mit sich, diese sind auch natürlich vorkommend. Sie eignet sich Ideal für das Darstellen von Feldwirtschaften. Der Download findet sich hier: Pam's HarvestCraft 2 - Crops

XXVI's Flowering Bushy Leaves

Dieses Paket modifiziert die Erscheinung von Laubblöcken. Es sorgt dafür das diese hier und da mal eine Blüte oder Frucht tragen und zudem buschiger dargestellt werden. Der Download findet sich hier:XXVI's Flowering Bushy Leaves oder ohne buschige Darstellung: XXVI's Flowering Leaves

Pam's HarvestCraft 2 - Trees

Diese Mod bringt viele Fruchtbäume mit sich. Sie eignet sich Ideal für das Darstellen von Baumplantagen. Der Download findet sich hier: Pam's HarvestCraft 2 - Trees

Entfernte Modifikationen


Last edited by:
Sharky009Vor 20 Tagen
17

Dynmap - Begriffserklärungen


Begriffserklärungen

Hier werden dir die Begriffe welche eventuell unklar sein könnten in hoffentlich verständlicher und nachvollziehbarer Weise erklärt.

Marker

Ein Marker ist ein Icon welches auf der Dynmap erscheint und dazu dient einen bestimmten Punkt zu markieren und auch zu beschriften. Das ist vor allem aus Gründen der Übersicht und des Verständnisses immer eine gute Idee.

Marker Set

Ein Marker Set ist eine Bündelung verschiedener Marker in eine Kategorie, es sorgt somit für mehr Übersicht in der Set Liste sowie auch für eine einzelne Ausblendbarkeit eben dieser Kategorien.



Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
2

Dynmap - Rendern der Karte


Rendering anstoßen

Manchmal kann es nötig sein der Dynmap mitzuteilen das etwas neues da ist was sie nicht verarbeitet hat, dazu gibt es verschiedene Wege. Diese sollte man das Reihe nach probieren und schauen ob sie zum gewünschten Ergebnis führen.

1. Update Render

Ein meist schon zum Ziel führender Weg ist das ausführen von:

/dynmap updaterender

in der Gewünschten Region.

2. Radiusrender

Führt ein Updatrender nicht zum Erfolg, so kann man mit einem Radiurender meist das gewünschte Ergebnis erzielen. Dieser wird wiefolgt angestoßen:

/dynmap radiusrender <Radius>

Hinweis: Auch hier muss man in der entsprechenden Region stehen und <Radius> durch einen Numerischen Wert wie zum Beispiel 400 ersetzen.

3. Fullrender

Ist die Änderung sehr groß oder der Updaterender funktioniert aus irgendeinem Grund nicht so kann man auch einen sogegannten Fullrender anstoßen. Dieser rendert die Komplette Karte ab dem Spawn beginnt durch. Das ganze funktioniert mit diesem Befehl:

/dynmap fullrender

3.1 Fullrender von nur einer Perspektive

Um nur eine Perpektive (z.B. Flat) beim Fullrender durchlaufen zu lassen, muss man der Dynmap noch eine Info mehr mitgeben. Das Kommando hierzu lautet wie folgt:

/dynmap fullrender <Weltname>:<Perspektive>

Hinweis: Hier muss man <Weltname> durch den Namen des Save Gamer Ordners ersetzen. <Perspektive> muss durch eine valide Perpektive wie flat, surface, cave oder sonstig definierte ersetzt werden. Näheres dazu findet sich in den entsprechenden Absätzen.




Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
0

Dynmap - Marker auflisten


Marker auflisten

Um die vorhanden Marker der Dynmap im Spiel einsehen zu können, benötigt je nachdem ob dieser in einem Set ist unterschiedliche Komandos. Für einen Marker der kein Set hat führt man:

/dmarker list

aus. Wenn er ein Set hat, so muss man ersteinmal wissen welches das ist, das efährt man mit:

/dmarker listsets

Nun kann man die Inhalte des Sets auflisten:

/dmarker list set:<Set-ID>

<Set-ID> ist entsprechend zu ersetzen!

Quelle: https://github.com/webbukkit/dynmap/wiki/Using-markers


Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
3

Dynmap - Marker erstellen


Marker erstellen

Einen Marker für die Dynmap könnt ihr ganz einfach erstellen. Geht im Spiel an den Ort an dem ihr den Marker errichten möchtet, gebt dort folgendes Kommando ein: 

/dmarker add "<Name>" icon:<Icon>

Soll dieser direkt in ein Set intigriert werden, so nimmt man folgendes Kommando:

/dmarker add "<Name>" icon:<Icon> set:"<Set-Name>"

Eine Übersicht aller verfügbaren Icons findet sich hier: Icon Grafik

<Name> und <Icon> (oder <Set-Name>) sind entsprechend zu ersetzen!

Quelle: https://github.com/webbukkit/dynmap/wiki/Using-markers


Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
2

Dynmap - Marker ändern


Marker ändern

Um einen Marker auf der Dynmap zu ändern, braucht es neben der ID eventuell auch den Namen des entsprechenden Sets in welchem dieser liegt. Beide Informationen lassen sich mit den beschriebenen Schritten unter „Marker auflisten“ finden.

Hat man diese Informationen kann ohne Set folgendermaßen den Namen ändern:

/dmarker update id:"<ID>" newlabel:"<Neuer Name>"

Hat der Marker ein Set in welchem er eingeordnet ist muss das Kommando wiefolgt aussehen:

/dmarker update id:"<ID>" set:"<Set-ID>" newlabel:"<Neuer Name>"

Soll auch das Icon getauscht werden, ist noch icon: zu setzen. Eine Übersicht aller verfügbaren Icons findet sich hier: Icon Grafik

<Neuer Name> und <ID> (oder <Set-ID>) sind entsprechend zu ersetzen!

Quelle: https://github.com/webbukkit/dynmap/wiki/Using-markers


Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
0

Dynmap - Genutzte Icons


Wir nutzen für unsere Dynmap die folgenden Icons:

Icon (URL verlinkt) Lizenz Änderungen?
Bridge Icon CC Attribution 3.0 Unported Nein
Train Icon CC Attribution 3.0 Unported Nein
Train Metro Icon CC Attribution 3.0 Unported Nein
Train Pencil Icon CC Attribution 3.0 Unported Nein
Cruise Ship Icon CC Attribution 3.0 United States Nein


Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
21

Worldedit - Begriffserklärungen


Hier werden dir die Begriffe welche eventuell unklar sein könnten in hoffentlich verständlicher und nachvollziehbarerweise erklärt.

Schematic

Ein Schematic ist eine gespeicherte Struktur. Das heißt im Klartext, das man etwas erbauen kann, als Schematic speichert, weitergibt und ein Freund dieses Schematic laden sowie in seine Welt einfügen kann. Schematic Dateien sind desweiteren mit den meisten Editoren die es gibt kompatibel und ebenfalls sehr Kompakt (Dateigröße).


Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
1

Worldedit - Schematics auflisten


Mit folgendem Kommando findet ihr alle Schematics die derzeit auf dem Server installiert sind:

//schem list

Blättern kann man indem man eine Nummer hinter das Kommando hängt wie zu Beispiel:

//schem list 5

Hiermit würde man Seite 5 erreichen.


Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
0

Worldedit - Einzelne Bäume setzen


Wer kennt es nicht, man möchte sich einen Wald anlegen. Dafür hat Worldedit ja einige nützliche Dinge zu bieten, unter anderem das Kommando:

//forest

Nun nützt einem das nicht viel wenn man einen Wald mit eigenen Bäumen erstellen möchte. Hier muss man etwas tricksen. Du benötigst hierfür die sogenannten Schematics. Diese werden dann via:

//schem load dateiname

eingelesen.

Tipp eine Liste erhälst du so: Schematics finden)

Danach sind sie in der Zwischenablage. Nun kommt der Trick, statt wie üblich:

//paste

zu nutzen nimmt man folgenden Kommando:

//br clipboard -ao

Das -o sorgt dafür das das ganze auf dem Boden landet und -a lässt die eventuell vorhandenen Luftblöcke weg. Wichtig ist das du ein Werkzeug bei der Eingabe des Kommandos in der Hand hältst und das die Bäume im gespeicherten Schematic auf dem Boden stehen und zudem keine Erdblöcke oder sonstiges um sich herum haben.

Das Kommando muss bei jedem neuen Baum den du geladen hast erneut ausgeführt werden. Es gibt noch einen Effizienteren Weg Wälder zu pflanzen, hierfür gibt es aber eine eigene Anleitung.


Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
1

Worldedit - Muster erstellen


In dieser Anleitung wird kurz und bündig anhand des //fill Kommandos erklärt wie man ein Muster erstellen kann. Das geht mit //set oder //walls natürlich auch für Wände u.a.

Als Basis dient uns dieses Kommando:

//fill <material|mix> <weite> <höhe>

Es lässt sich beliebig ergänzen wie zum Beispiel so:

//fill 11%minecraft:stone,33%minecraft:cobble,66%minecraft:stonebrick 30 1


Last edited by:
Sharky009Vor 4 Monaten
0

Linkliste


In dieser Linkliste findet sich alles von Online Tools bis hin zu Resourcen Paketen oder auch Serverprojekten, meistens haben wir sie auch extra kategorisiert. Diese Liste wird stetig erweitert und verändert.

Bitte beachtet das wir keinerlei Haftung für Schäden an Hard- oder Software übernehmen. Der Besuch der verlinkten Seiten geschieht auf eigene Gefahr!

Wikis Server Projekte Server Software
Stardust Labs 2B2T.online Cuberite
inHaze 2b2t.org Spigot (Bukkit Fork)
Minecraft Wiki Block Empirium Paper (Spigot Fork)
Natenoms Greenfield MC Purpur (Paper Fork)
Spigot Haraxx.net Magma (Hybrid)
Minecraft Online
Lyria
Neostralis



Online Tools Ressource Packs Data Packs
Banner Generator Better Botanicals: 3D Crops Amplified Nether
Fantasy Map Generator Better Botanicals: 3D Mushrooms Bubble Vehicles
Feuerwerk Generator Better Botanicals: Lumber & Woodstuffs NullScape
Minecraft Logo Generator Better Botanicals: Vegetation Terralith
MotD Generator Fancy Boss Bars
Sign Generator Fancy GUI: Iron Chests
Text Generator Fancy GUI Overhaul
GrabCraft - Minecraft Blueprints Foliage+
Head Database Leafy Apples
MapArtCraft Lush Leaves
Schematic Viewer and Editor MeineKraft FanMade
World Size Calculator MeineKraft Seasons Addon
Twigs



Worldpainter Interessante Mods Sonstiges
WorldPainter Hauptseite Natural Decor Planet Minecraft
Worldpainter Resources Naturalized Minecraft Bauideen
WorldPainter Cave Brushes Terralith Minecraft Schematics
WorldPainter Flame's Custom Brush Hot-Pack (HighRes) Wildnature Minecraft Timeline
WorldPainter Qwryzu's Braided River Brush Pack


Last edited by:
Sharky009Vor 3 Monaten
14

Nick's Holzkiste


Dynmap: 75,64,-591Es war eine alte, heruntergekommene Holzhütte inmitten eines kleinen Waldgebietes. Daneben stand eine große Trauerweide, die anfing die Hütte für sich zu beanspruchen. Vor dem verfallenden Gebäude wurde ein Lagerfeuerplatz mit Baumstämmen eingerichtet, von dem man eine atemberaubende Aussicht auf das Meer am Fuße der Klippen und der weiten Wasserfälle hatte. Die Hütte hatte keine Heizung, aber das störte Nick nicht. Er erinnerte sich noch ganz genau wie er die alte Holzkiste, so nannte er das Häuschen liebevoll, bei einem Spaziergang entlang des Seeufers versteckt im Grünen fand.

Er wohnte derzeit in der Villa seines Enkels, welche am anderen Ufer des Sees prachtvoll an der Klippe thronte. Der alte Mann war damals auf die Hilfe zur Unterkunft angewiesen. Leider. Nick hatte sich im Laufe seines Lebens zu einer selbstständigen Person entwickelt und sein Stolz machte es ihm nicht gerade leicht andere um Hilfe zu bitten, aber was sein musste, musste eben sein. Die Hintergründe waren allerdings keine die unbedingt ans Tageslicht zurückgeholt werden mussten. Um so mehr freute es ihn die Holzkiste entdeckt zu haben.
An jenem besonderen Tage machte er wie so oft einen Spaziergang durch das weite Blumenfeld am See. Tulpen in den verschiedensten Farben und Formen blühten jährlich. Manch einer hätte Ringelblumen, Lupinen und sonst was aufgezählt um die Blumenweide zu beschreiben. Aber nicht Nick. Bei Nick waren alles Tulpen. Was machte es auch einen Unterschied ob sie nun blau oder rot blühten? Groß oder klein waren? Alle Tulpen beruhigten irgendwie die Seele. Außerdem gab es viel zu viele Arten. Er würde sich nicht die Mühe machen zu versuchen einen Löwenzahn von einer Ringelblume zu unterscheiden. Nur mit Bäumen kannte sich Nick einigermaßen aus. Waren ja auch nun wirklich keine Blumen, also konnte er dazu nicht auch einfach Tulpe sagen. Inmitten des Blumenfeldes standen vereinzelt ein paar Bäume. Ein paar alte Eichen und Ulmen waren bestimmt einige zehn Meter hoch. Immer wenn Nick eine Pause von etwas oder jemanden brauchte, setzte er sich gerne in den Schatten der alten Eiche nahe des Ufers und lauschte dem Wasser. Die Düfte der zahlreichen Tulpen harmonierten gut miteinander zu einem mild süßen Aroma. Je nach Windrichtung wehte auch ab und zu eine salzige Brise vom Fuße der Klippen hinauf und mengte sich dazu. Die Stille abseits jeglicher Zivilisation wurde nur selten durch das Quad seines Enkels unterbrochen, wenn dieser Mal in die Stadt fuhr oder aus dieser wieder kam. Aber die Straße war weit genug weg um den Motor nur als Information am Rande wahrzunehmen. Es kam tatsächlich nur selten vor, dass Nick seinen Spaziergang ausweitete auf die entferntere Umgebung. Meist setzte er sich doch wieder unter die alte Eiche und lauschte den sanften Bewegungen im Wasser und dem Rauschen des Windes durch das lockere Blattwerk des Baumes. Hin und wieder überraschte es ihn selber. War er doch sonst so ein aktiver Mann gewesen der gerne wandern ging. Aber das Alter machte faul. Die Erkenntnis kam unweigerlich. Jedoch an diesem Tag entschloss er sich den kleinen Pfad hinter den Baumstämmen, welche einen kleinen Fluss überquerten, entlang zu laufen. Nick hatte sein Interesse zügeln müssen bis sein Fuß wieder belastungsfähig war. Ein dummes Missgeschick. Besagte Baumstämme überquert, schlenderte er gemächlich mit seinen alten Knochen den Trampelpfad entlang. Sogar an den Frosch den er nicht finden konnte erinnerte er sich. Es dauerte auch gar nicht lange bis er die Holzkiste links neben sich fand.
Auf den ersten Blick sah auch Nick nur eine alte Holzhütte, aber nachdem er eintrat änderte er seine Meinung. Denn trotz der ungepflegten Äußerlichkeit und des fehlenden zweiten Bodens hatte das Innere einen gewissen Wohlfühleffekt. Auch der Wind pfiff überraschenderweise nicht durch erwartete Ritzen oder Löcher. Vor der Hütte war Richtung Klippe eine relativ freie Fläche. Nick sah von Anfang an die Lagerfeuerstelle vor seinem inneren Auge, so wie man dort heute gemütlich sitzen konnte. Gut, sie war zugewuchert. Aber nichts womit der alte Lokführer nicht klar kam. In der Stadt fuhr er lange die U-Bahn. Wobei er auch gerne Fern- und Güterzüge fuhr. Er hatte damals sein Hobby zur Arbeit gemacht und die Entscheidung nie bereut. Auch heute blieb er up-to-date was das Liniennetz und neue Zugmodelle anging. Aber Nick fand schon immer, dass die alten Modelle einen gewissen Charme hatten, mit denen die Moderne einfach nicht mithalten konnte. Wobei er vielleicht auch nur zu alt war um die Einfachheit der Moderne bewundern zu können.

Über die letzten Jahre lebte sich Nick wunderbar in die Hütte ein. Er brauchte sie auch gar nicht groß einrichten. Ein Bett, eine gemütliche Leseecke mit Sessel und Plattenspieler, sowie ein Bücherregal in der oberen Etage und ein Tisch und Stuhl unten reichten ihm vollkommen aus. Und auch wenn sein Enkel ihm hundert Mal geraten hatte die äußere Struktur zu überholen, weigerte sich der Rentner vehement den Charme seiner alten Holzkiste aufzugeben. Nur den Boden der zweiten Etage baute er neu ein, sowie eine Tür. Den kalten Winterwind vertrugen seine alten Knochen nicht mehr wie früher. So lebte er da die Tage allein aber gemütlich. Nur sein Enkel kam ihn ab und zu besuchen um nach ihm zu schauen, vor allem aber um sicher zu gehen, dass er noch lebte. Das Ufer lichtete Nick etwas aus um dort angeln zu können, für das Auge pflanzte er ein paar gelbe Tulpen und irgendwann hatte er sich ein Boot gekauft um nicht immer um den See herum laufen zu müssen. Ab und zu musste der Herr dann doch in die Stadt fahren. Denn auch wenn genug Süßwasser zur Verfügung stand, wäre eine Fischdiät nicht sonderlich ausgewogen. Außerdem wollte er nun auch nicht komplett auf den Luxus der Zivilisation verzichten. Mal ganz davon abgesehen, dass er nicht das beste Glück beim Fischen hatte.

Copyright: © Moonlith, 2022


Last edited by:
Moonlith77Vor 7 Monaten
8

Technische Details


Verwendete Soft- und Hardware

Jedem der nur ein bisschen darüber nachdenkt sollte natürlich direkt klar sein, dass ein Minecraft Server ein wenig Software und deren Konfiguration voraussetzt. Ich möchte hier einmal näher darauf eingehen welche Software wir überhaupt für das Ganze hier nutzen, wie das Ganze verknüpft ist und so weiter.

Betriebssystem

Als Basis für unsere Dienste nutzen wir Ubuntu LTS in der Server Version, dieses beherbergt neben dem Minecraft Server noch einige andere Dienste. Als Java Umgebung wird das vom System bereitsgestellte OpenJDK genutzt.

Minecraft Server

Für den Minecraft Server an sich nutzen wir derzeit die Software Mohist. Diese bietet uns den Vorteil der Kombination von Mods und Plugins was derzeit noch Notwendig ist. Wir planen für die Zukunft komplett auf Plugins zu verzichten und diese durch Serverbasierte Mods von uns oder aber auch dritten zu ersetzen.

Serverhardware

Unser derzeitiges Server System welches natürlich nicht nur Minecaft hostet hat folgende Spezifikationen:

  • 1 x AMD Ryzen 7 3700X (8 x 3.6 Ghz)
  • 2 x 8 TB HDD's
  • 2 x 512 GB M.2 NVMe SSD's
  • 4 x 32GB Ram (Gesamt: 128 GB)
  • 1 GB/s Uplink



Weltbearbeitung

Neben der Bearbeitung im Spiel mit WorldEdit nutzen wir auch verschiedene „offline“ Tools. Hier wäre eines der wichtigstens der Worldpainter. Mit diesem wurde unsere komplette Karte erstellt und gestaltet. Ohne solch eine Software hätten wir wahrscheinlich irgendwann das interesse am Spiel verloren. Nebst dem Worldpainter nutzen wir auch Amulet. Dieses ist ein quasi Nachfolger von MCEdit welches wir davor nutzten um größere Schematics in die Welt einzufügen. Für beide Programme braucht es bei größeren Projekten wie unserem aber einen starken Rechner (64GB Ram aufwärts).

Skripte und Anpassungen

Da wir den Minecraft Server von Zeit zu Zeit mal neustarten müssen (auch um etwaige Fehler früher zu sehen), haben wir uns mit SystemD hierzu einen simplen kleinen Timer gebastelt.

Der Restart Timer

Installation

Eine richtige Installation ist das hier tatsächlich nicht, aber dennoch sind einige kleine Schritte notwendig. Als erstes erstellt man in /etc/systemd/system eine Datei mit dem Namen minecraft-restart.service. Diese bekommt folgenden Inhalt:

[Unit]
Description=Minecraft restart

[Service]
Type=oneshot

Nice=19
ExecStart=/bin/systemctl stop minecraft.service
ExecStart=sleep 15
ExecStart=/bin/systemctl start minecraft.service

Diese wird gepeichert und eine neue Datei Namens minecraft-restart.timer im selben Verzeichnis erstellt. Diese bekommt dann diesen Inhalt:

[Unit]
Description=Minecraft restart every day at 4:00.

[Timer]
OnCalendar=*-*-* 04:00:00

[Install]
WantedBy=timers.target

Nun wieder speichern und per systemctl enable minecraft-restart.timer in der Konsole den Timer aktivieren. Das wars dann auch tatsächlich schon und der Server startet nun jeden Tag um 4:00 Morgens neu.

Der Name des neuzustartenden Dienstes muss an den eigenen Namen angepasst werden, sowie die Zeit im Bedarfsfall geändert werden.

Das Backupsystem

Als Backup-Lösung für unsere Server nutzen wir Minecraft Backup von nicolaschan. Dieses kleine aber feine Bashscript bietet uns genau das was wir brauchen, eine schnelle, einfache und leichtgewichtige Backup-Lösung.

Installation

Installiert ist das Ganze recht schnell. Ihr ladet die backup.sh aus dem Github Repo herunter (geht auch mit wget) und schiebt sie an eine Stelle eurer Wahl. Nun fehlt dem Skript natürlich ein Trigger. Das machen wir ganz „modern“ per SystemD. Hierzu legt man einen Timer und einen Service an.

Der Timer welcher unter /etc/systemd/system/minecraft-backup.timer ablegt wird sieht dann so aus:

[Unit]
Description=Triggers backup creation every day at 22:00.

[Timer]
OnCalendar=*-*-* 22:00:00

[Install]
WantedBy=timers.target

Die Zeiten sind den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Der Service welcher unter /etc/systemd/system/minecraft-backup.service ablegt wird sieht so aus:

[Unit]
Description=Backup all stuff and store it locally

[Service]
Type=simple

User=minecraft
Group=minecraft

Nice=19

ExecStart=/opt/minecraft/bin/backup.sh -c -i /opt/minecraft/World/ -o /opt/minecraft/backup -s minecraft-server

Benutzer, sowie die Parameter sind frei der eigenen Situation anzupassen. Alle nutzbaren Parameter finden sich entsprechend auf der Seite des Entwicklers (https://github.com/nicolaschan/minecraft-backup#usage).

Nutzung

Wir nutzen in unserem Fall -c was eine Chatnachricht anzeigt, -i um das verzeichnis zu bestimmen, -s um den Namen der Screen Session anzugeben und -o um das Verzeichnis für die .tar.gz Datei festzulegen.


Last edited by:
Sharky009Vor 3 Monaten
3